PDCA Cycle von Walter Shewart

2.1 PDCA Cycle von Walter A. Shewart

Verbessern der Verbesserung – PDCA steht für Plan, Do, Check und Act und wurde 1939 von Walter A. Shewart, einen US-amerikanischer Physiker, Ingenieur und Statistiker entwickelt. Wie schon an den einzelnen Handlungsaufforderungen im Namen zu erkennen, handelt es sich um einen vierstufigen, interaktiven Problemlösungsprozess, der seine Ursprünge in der Qualitätssicherung hatte.

Weiterlesen

Design Prozess Einführung

2. Designprozess – Einführung

Wie kann nun ein Design Prozess beschrieben werden? Gibt es überhaupt ein allgemeingültiges, absolutes Design Prozess-Modell? Ein langsames Herantasten und die Sensibilisierung dafür, wird an dieser Stelle durch ein Beleuchten der bereits vorhandenen Modelle versucht.

Weiterlesen

Kunst oder Wissenschaft Thumb

1.3 Design – Kunst oder Wissenschaft?

Wo genau kann Design jetzt eingeordnet werden? Ist es Kunst, Wissenschaft oder Mathematik? Dafür muss zunächst rudimentär geklärt werden, was die jeweiligen Disziplinen überhaupt ausmachen. Viel kann über das Timing geklärt werden:

Weiterlesen

Designdefinition Thumb

1.2 Fazit für die Design Definition

Anhand der Designgeschichte kann man erkennen, dass der Begriff Design sich zwar aus der Kunst bzw. dem Kunsthandwerk entwickelt hat, heute jedoch eine Verquickung des Begriffes mit dem Handwerk bzw. der Kunst ein eher nachteiliges Licht

Weiterlesen

Autorendesign Thumb

1.1.20 Autorendesign

Das Autorendesign kam in den 80er Jahren auf und ist teilweise auch eine Entwicklung aus dem Antidesign. Beim Autorendesign steht der Designer im Vordergrund – in den Produkten ist seine Handschrift, sein Stil zu erkennen.

Weiterlesen

Antidesign Thumb

1.1.19 Antidesign

Das Antidesign kam in den 60er Jahren auf und war eine Gegenbewegung zur reinen Vernunft des Funktionalismus und sah den Designer zunehmend nur als Werkzeug der Industrie, der Produkte nach Schema F entwarf.

Weiterlesen

Die gute Form Thumbnail

1.1.18 Die Gute Form

Wie schon erwähnt, schwappte das amerikanische Streamlinedesign in den 50er Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg auch nach Deutschland. Als Synonym dafür gilt der Nierentisch. Als Gegenbewegung dazu kann die Bewegung der Guten Form betrachtet werden, welche sich ebenfalls in den 50er Jahren bildete.

Weiterlesen

Dieter Rams Thumb

1.1.17 Dieter Rams

Dieter Rams, geboren 1932 in Wiesbaden, stand mit seinen Gestaltungsansätzen, der HfG Ulm nahe – seine Entwürfe können durch eine klare Form, Materialgerechtigkeit und einfache Bedienbarkeit beschrieben werden.

Weiterlesen

HFG Ulm Thumb

1.1.16 HfG Ulm

International bedeutendste Designhochschule – die Hochschule für Gestaltung in Ulm wurde 1953 von Otl Aicher, seiner Frau Inge, Max Bill und anderen gegründet – der offizielle Lehrbetrieb begann 1955. Sie gilt heute als eine der international bedeutendsten Designhochschulen und wird öfters als Nachfolger des Bauhauses bezeichnet.

Weiterlesen

Skandinavisches Design Thumb

1.1.15 Skandinavisches Design

minimalistische & funktionale Gestaltung – Skandinavisches Design entstand in den 1950er Jahren in den Ländern Dänemark, Norwegen und Schweden (teilweise auch in Finnland). Der Gestaltungsansatz des skandinavischen Designs ist formal, minimalistisch und funktional

Weiterlesen