4.9
(146)

Mit Suchmaschinenoptimierung zum Erfolg – welche Kriterien für Google wichtig sind

Beim Aufbau einer Website spielen viele Kriterien eine Rolle, aber einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren ist ohne Frage die Suchmaschinenoptimierung. Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es in erster Linie darum, bei Google für relevante Keywords zu ranken. Zwar gibt es auch andere Suchmaschinen, aber da Google mit Abstand am meisten genutzt wird, fokussiert sich die Disziplin der Suchmaschinenoptimierung darauf. Doch welche Kriterien sind für Google eigentlich wichtig?

Gutes Webdesign

Einer der wichtigsten Faktoren für eine erfolgreiche Website ist ein modernes Webdesign. Dabei geht es natürlich nicht nur um eine schöne Gestaltung, sondern auch eine möglichst hohe Sichtbarkeit. Im Endeffekt heißt das, dass sowohl OnPage- als auch technische Kriterien beim Design berücksichtigt werden sollten. Wichtig ist unter anderem die Usability, die sich durch eine übersichtliche Navigation kennzeichnet. Besucher sollten sich schnell zurechtfinden und sofort wissen, wie sie auf der Seite „zum Ziel kommen“. Bleibt nur die Frage, wie das bewerkstelligt wird. Da das zugegebenermaßen nicht jeder weiß, entscheiden sich viele für ein Studium im Bereich Webdevelopment. Bei einem solche können Interessierte lernen, wie sie ansprechende Websites konzipieren und programmieren.

Hochwertiger Content

Die Inhalte einer Website sind selbsterklärend wichtig, weswegen hochwertiger Content nicht fehlen darf. Am besten, ist Content, der Besuchern einen Mehrwert bietet, für die Website relevante Keywords abdeckt und mit Bildern oder Videos aufgelockert wurde. Was hingegen nicht geht, ist Duplicate Content. Bei Duplicate Content handelt es sich um Inhalte, die es auch auf einer anderen Website gibt. Solche doppelten Inhalte werden von Google nicht gern gesehen. Sie können leicht in einer Abstrafung resultieren. Daher ist es ein Muss, auf seiner Website ausschließlich einzigartigen Content zu nutzen.

Starkes Backlinkprofil

Beim Aufbau einer Website geht es nicht nur um Maßnahmen auf der Seite selbst. Nicht weniger wichtig sind all die Maßnahmen, welche außerhalb der Website durchgeführt werden. Hier gilt es neben Social Signals von Facebook, Pinterest, Twitter und Co. auch den Aufbau von Backlinks zu nennen. Zumindest bei stark umkämpften Themen kommen Websitebetreiber nicht darum herum, ein starkes Backlinkprofil aufzubauen. Bei den sogenannten Backlinks handelt es sich um nichts anderes als Links von anderen Websites, welche auf die eigene Website verweisen. Diese Form der Suchmaschinenoptimierung ist vor allem dann effektiv, wenn es sich dabei um themenverwandte und starke Websites handelt. Backlinks von schwachen Websites ohne Themenrelevanz können hingegen schädlich sein. Es kommt also nicht nur auf die Anzahl von Backlinks an.

Mobile Optimierung

Früher war es egal, wie Websites auf mobilen Geräten dargestellt wurden. Es gab schließlich nur wenige Menschen, die das Internet auf ihren Handys nutzten. Heute ist das nicht mehr der Fall, da nahezu jeder ein Smartphone und damit Zugriff auf mobiles Internet hat. Websites müssen infolgedessen Wert auf die mobile Optimierung legen. Tatsächlich hat Google bereits 2015 ein erstes Update des Algorithmus zur Verbesserung der mobilen Benutzerfreundlichkeit herausgebracht. Seitdem gab es zahlreiche weitere Updates und inzwischen kann eine Vernachlässigung der mobilen Optimierung sogar in einem Rausschmiss der Website aus dem Index resultieren.

Das könnte dich auch interessieren…

Hat dir mein Beitrag geholfen?

4.9 / 5. 146

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Eine Antwort
  1. Sehr gut, sehr informativ, in gut verständlichen Worten. Eine Fortsetzung mit detaillierter Umsetzung– am besten als Dienstleistung angeboten– wäre super, vielleicht eine Idee für die Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner