Die besten Wordpress Themes 2017

Die besten WordPress Themes 2017

Die besten WordPress Themes 2017 möchte ich dir in diesem Artikel vorstellen. Auch im Jahr 2017 tauchen neue Juwelen am WordPress Themes Firmament auf – und deshalb präsentiere ich meine aktuellsten und besten WordPress Themes 2017. Darunter sind nicht nur die üblichen WordPress Theme Platzhirsche, sondern auch einige Newcomer Themes mit tollen Layouts.

WordPress erfreut sich immer größerer Beliebtheit und so basieren mittlerweile 26% aller Websites auf dem CMS WordPress. In einem anderen Blog-Artikel habe ich bereits die Vorteile von WordPress erörtert. In diesem Artikel geht’s jetzt aber um die besten WordPress Themes 2017.

WordPress Themes 2017  – Die Kriterien

Damit diese Liste auch wirklich die besten WordPress Themes 2017 enthält, habe ich vorher natürlich einige Kriterien festgelegt. Der WordPress Templates Markt ist hart umkämpft und so machen einige WordPress Entwickler Versprechen, die sie nicht halten können. Darum habe ich mich dazu entschlossen, die WordPress Themes auf Herz und Nieren selbst zu prüfen. Anhand dieser Kriterien erfolgte auch die Zusammenstellung dieser Liste. Nachfolgend also die Kriterien für die besten WordPress Themes 2017:

Ladezeiten

Natürlich versuchen die Entwickler der WordPress Themes möglichst viel Mehrwert in das eigene Template zu packen, um so eine große Zielgruppe anzusprechen. Allerdings bedeutet das für den einzelnen WordPress Theme Anwender, dass das gekaufte Premium Theme teilweise mit sehr vielen Funktionen versehen ist. Ein Nachteil dieser Features ist: die Ladezeit. Hier werden also Funktionen geladen, die ich eventuell gar nicht für mein Projekt benötige. Diese sind jedoch permanent im Theme enthalten und werden bei jedem Websiteaufruf mit geladen.

Deshalb ist es wichtig, dass das ausgesuchte WordPress Theme  auch in 2017 einen sehr schmalen Code hat. Denn die Programmierung des WordPress Themes und dein WordPress Webhoster bestimmen die Ladezeit deiner Seite. Das ist für Benutzer sowie für Google mittlerweile ein sehr wichtiges Ranking Kriterium.

Dabei ist natürlich auch dein Webhoster ausschlaggebend. In meinem Artikel Die 3 WordPress Hosting Geheimtipps habe ich dir meine Empfehlung für deinen WordPress Webspace gegeben.

Suchmaschinenoptimierung

Da du mit deinem neuen Webprojekt auch gefunden werden willst, ist es wichtig, dass dein WordPress Theme suchmaschinenoptimiert ist. Mittlerweile wirbt fast jedes Theme damit, dass es suchmaschinenoptimiert ist. Der Blick in den Quellcode des jeweiligen Templates verrät leider häufig etwas anderes: Das veraltete HTML4, keine semantische Nutzung von Headlines oder auch das Verwenden riesengroßer Bilder machen es deinem neuen Webprojekt sehr schwer, auf Google zu ranken.

Aber bitte nicht vergessen: Content ist King. Uninteressanter Inhalt kann auch mit einem hyperoptimiertem Theme nicht auf Google gelistet werden. Deshalb ist es auch wichtig, dass du dir vor deinem Projekt Gedanken über Keyword Recherche, Keyword Analyse und die Informationsarchitektur machst.

WordPress Theme Anpassbarkeit

Die WordPress Themes 2017 bieten viele Möglichkeiten, Schriftarten, Farben und auch ganze Layouts per Mausklick zu ändern. Für ein mittleres bis großes Projekt sollte man sich jedoch einen professionellen Webprogrammierer suchen – dieser kann auch generelle Änderungen (über ein Child Theme) an deinem WordPress Theme vornehmen.

Mit CSS und PHP kann ich jedes WordPress Theme so anpassen, wie ich das möchte. Dafür braucht man natürlich einige Codings Skills. Nichtsdestotrotz bieten die meisten Themes einen Drag and Drop-Page Builder und ermöglichen so auch WordPress Neulingen viele tolle Anpassungen ohne Programmierkenntnisse mit nur wenigen Mausklicks. Einige Themes sind hier sehr variabel – allerdings bedeutet die Flexibilität beim Layout auch eine Menge an Optionen für den Anwender. Das kann gerade für WordPress Einsteiger etwas verwirrend wirken, wenn man hier bspw. beim WordPress Theme „Avada“ gefühlte 700 Einstellmöglichkeiten hat, fühlt man sich manchmal etwas erschlagen.

Die Shortcodes der Themes

Meistens entsteht die WordPress Website aus vorgefertigten Elementen – den sogenannten Shortcodes. Je mehr Shortcodes ein WordPress Theme besitzt, desto mehr Spielraum hast du bei der Erstellung deiner Layouts. Daran lässt sich auch die Liebe, die der jeweilige Entwickler in das WordPress Theme gesteckt hat, erkennen. Der Charakter des WordPress Templates wird dabei durch die einzelnen Content Elemente (Shortcodes) hergestellt. Die WordPress Themes 2017 in dieser Liste besitzen viele ästhetische, relevante und praktische Content Elemente.

Die Codestruktur des Themes

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass sich viele Themes ästhetisch sehr gut anfühlen. Blickt man jedoch mal in den Code der jeweiligen Website ,wird schnell klar: Hier wurde zwar Wert auf das Webdesign gelegt, der Quellcode ist jedoch ein heilloses Durcheinander. Für den WordPress Einsteiger mag dieser Kritikpunkt zweitrangig erscheinen – für den WordPress Freelancer ist dieser Kritikpunkt essenziell. Die Codestruktur des Themes bestimmt, wie schnell und einfach Änderungen am Theme vorgenommen werden können.

Die besten WordPress Themes 2017

 

Uncode – Creative Multiuse WordPress Theme

Uncode WordPress Template

Das Uncode WordPress Theme ist extrem flexibel und vielseitig anwendbar. Dabei ist es egal, ob du Fotograf, Restaurant, Werbeagentur oder Freelancer bist – mit diesem WordPress Theme hast du alle Möglichkeiten! Dabei überzeugt Uncode durch eine minimale Gestaltung, unterstützt jedoch auch großflächige Bilder und Fullwidth Elemente. Besonders hübsch bei diesem Theme sind die zeitversetzten CSS-Animationen der einzelnen Content Elemente. Das geht jedoch auch auf die Gesamtgeschwindigkeit des Themes. Hier ist das Uncode gerade mobil sehr langsam. Aufgrund des tollen Webdesigns, hat es seinen Weg aber doch zu den besten WordPress Themes 2017 geschafft. Wie du deinen WordPress Pagespeed optimieren kannst, habe ich an anderer Stelle beschrieben.

  • unterstützt adaptive Images
  • sehr viele Demo Layouts
  • gut strukturierte Einstellungen machen das Theme leicht anpassbar
  • viele schöne Grid Möglichkeiten geben dir viele Gestaltungsmöglichkeiten
  • sechs verschiedene Menü-Styles
  • viele Premium Plugins gibt’s beim Kauf des Themes gratis dazu
  • Video Tutorials erleichtern dir den Einstieg

 

A2 – Creative Portfolio WordPress Theme

Responsive WordPress Template

Das A2 ist vielleicht etwas klein und für andere Website Typen außer deinem Portfolio vielleicht ungeeignet – dafür hat es Style! Und das nicht zu knapp. Schöne Typografie, ein innovatives Bedienkonzept und tolle Animationen machen dieses WordPress Template sehr stylisch und helfen dir als Freelancer deine Arbeiten auf einer „tollen Bühne“ zu präsentieren. Zudem merkt man, dass auch die mobile Ansicht (Responsive Webdesign) mit viel Liebe zum Detail entwickelt wurde.

  • 1-Klick Demo Installation
  • basiert auf dem Redux Framework
  • Speed-optimiert
  • Visual Composer und der Revolution Slider (Premium Plugins) sind im Theme enthalten
  • unendlich viele Farb-Schemata für das WordPress Theme möglich
  • Social Icons sind bereits integriert
  • absolut stylisches Layout
  • perfekt für Design und Fotografie Portfolios

 

NewsX –  Magazine WordPress Theme

Das NewsX ist ein Newcomer, hat aber bereits sehr gute Bewertungen. Dabei ist vor allem das Navigationskonzept dieses Themes sehr innovativ (und damit vielleicht nicht jedermanns Sache). Trotzdem eignet es sich herrvoragend für content-fokussierte Websites. Wenn du also dein eigenes Magazin aufbauen willst, solltest du dir dieses WordPress Theme mal anschauen. Das Theme kommt spielend mit sehr vielem Content zurecht – und sieht dabei immernoch clean und aufgeräumt aus. Zudem kommt NewsX mit einem Live WordPress Customizer – du kannst also Änderungen in Echtzeit vornehmen. Das Magazin Theme kommt zudem in 5 verschiedenen Demos, die auch sehr leicht installiert werden können. Darüber hinaus hat das Theme auch einen ausgezeichneten Customer Support.

  • unendlich viele Farb-Schemata für dein individuelles WordPress Magazin
  • sieben Dynamic Post Boxes
  • 3 verschiedene Header Styles
  • mehr als 18 verschiedene Post Style Optionen
  • vier verschiedene Slider

 

TheGem – Kreatives Multi-Purpose WordPress Theme

Das TheGem Theme geht gerade durch die Decke. So wird es von vielen Seiten als das neue Juwel im WordPress Template Dschungel gelobt. Auch ihr wart von den vielen sehr gut designten Demos des Themes begeistert, sodass ich mir dieses Theme kaufte um das Backend zu begutachten. Dann kam die Ernüchterung. Versteht mich bitte nicht falsch – falls euch eine der vielen Theme Demos gefällt, solltet ihr dieses Theme kaufen. Allerdings ist die Anpassung nicht so einfach wie in anderen Themes. Doch gerade von seinen Bildern und den tollen Illustrationen lebt dieses Theme. Ohne das Ganze drumherum, ist es ein Theme wie jedes andere Multi-Purpose Theme. Dennoch habe ich es in die Liste der besten WordPress Themes 2017 aufgenommen.

  • über 150 Demo Seiten integriert
  • Theme für Restaurants, Fitness, Anwälte, Schönheitssalons, Hotels und Agenturen
  • besonders geeignet für WooCommerce (für deinen Onlineshop)
  • zwei Premium Slider gibt es gratis zum Theme
  • WPML wird unterstützt
  • englischer, deutscher und russischer Support
  • über 2.500 Font Icons
  • auch Onepager sind mit diesem Theme möglich

 

Salient – Responsive Multi-Purpose Theme

Das Salient Theme gibt es schon eine ganze Weile. Seitdem wird es ständig weiterentwickelt und braucht sich trotz seines Alters auch 2017 nicht vor seinen Konkurrenten zu verstecken. Das Webdesign dieses Themes ist atemberaubend und zudem kommt es mit einigen untypischen Layouts, die man bei anderen Multi-Purpose Themes 2017 vergeblich sucht. Einige schöne Scroll-Animationen machen dieses Theme zum Hingucker. Genauso die Vielfältigkeit: Ob Onepager, Portfolio, Onlineshop oder Landing Page – mit diesem Theme hast du alle Möglichkeiten. Zudem bietet es einige Features, die ich bisher bei keinem anderen Theme gesehen habe. So sind unter anderem eigene SVG-Animationen möglich.

  • über 3.500 Icons im Theme integriert
  • 12 verschiedene Header Layouts
  • ständige Weiterentwicklung des Themes seit 2013
  • Fullscreen Rows machen es zum perfekten Scrollytelling Theme
  • übersichtliches Option Panel
  • außergewöhnliche Options für deinen Blog (fünf Post Styles, Masonry Grid, drei einzigartige Single Post Headers)
  • extrem stylische Portfolio-Animationen und Layouts
  • WooCommerce und WPML wird unterstützt

 

Fildisi – Responsive Multi-Purpose WordPress Theme

Das Fildisi Theme kam Anfang 2017 heraus und ist damit noch recht neu. Ich fand dieses Template aber durch seinen Minimalismus erwähnenswert – noch dazu ist es im Vergleich zu seinen Theme Konkurrenten sehr günstig. Dennoch hat Fildisi einiges zu bieten: Animierte Infografiken, Preistabellen, Tabs und Akkordeons – zusätzlich ist mit Fildisi auch Metro Design möglich. Obligatorisch sind natürlich die Einbindung von Audio und Video sowie einige hübsche CSS Animationen der einzelnen Shortcodes bzw. Content Elemente. Besonders gefällt mir bei diesem Theme, dass die Elemente alle sehr schön gestylt sind und dass dieses Theme auch dem Content viel Weißraum zum Atmen für die Gestaltung gibt.

  • unterstützt WooCommerce
  • viele schön gestylte Shortcodes
  • Visual Composer und Revolution Slider (Premium Plugins) gibt es beim Kauf des Themes dazu
  • 4 unterschiedliche Headerlayouts
  • Demos können mit einem Klick in das Template importiert werden
  • WPML-ready
  • Farben können in Echtzeit eingestellt werden
  • schöne Video Tutorials für das Einrichten des Themes
  • extrem günstiges Theme

 

Proton – Minimal Portfolio Theme

Dieses Theme eignet sich besonders für Designer und Freelancer, die ihre Arbeiten präsentieren. Proton ist ein reines Portfolio Theme. Nicht mehr und nicht weniger. Die Konzentration auf das Wesentliche – so könnte man Proton zusammenfassen. Besser als Kalium ist dieses minimalistische Theme in Bezug auf Typo und Weißraum ausgereifter, minimalistischer und lassen Platz für deine Arbeiten. Besonders schön finde ich den „Parallax Footer“. Du hast bei diesem Portfolio Theme die Möglichkeit unter verschiedenen Grids, Masonry und anderen Möglichkeiten deine Werke anzuzeigen. Generell ist Proton sehr schön gecodet und auch gelayoutet. So sieht man in den verschiedenen Demos des Themes das hier auch die Details (Menü, Header, Navigation, Footer, etc.) mit Liebe designed wurde.

  • viele schöne Hover Effects zur Auswahl
  • WooCommerce, WPML und viele andere Plugins werden unterstützt
  • schöne Grids und Anzeigemöglichkeiten für deine Arbeiten
  • über 600 Google Fonts zur Auswahl
  • 1-Click Demo Import
  • zusätzlich auch schöne Blog Layouts
  • umwerfend minimalistisch

 

Gecko – Ajax WooCommerce Theme

Dieses Theme eignet sich besonders gut für Online Shops, da gerade die Intergration von WooCommerce hier groß geschrieben wird. Allerdings ist das Theme  auch für andere Anwendungen geeignet. Das Theme schafft den Sprung in die besten WordPress Themes 2017 dank seiner herrvoragenden WooCommerce Integration und den tollen Effekten, die hier besonders im Shop durch das Theme erreicht werden können. Wie bei den anderen Themes glänzt Gecko auch durch Responsive Webdesign, sieben verschiedenen Header Layouts und eine minimalistische Typografie. Auch wenn das Theme mit nur acht Demos kommt, zeigen diese Theme Demos jedoch die Vielschichtigkeit der Anwendungsmöglichkeiten dieses WordPress Templates.

  • perfekt für WooCommerce Online Shops geeignet
  • Produktattribute können mittels Open Swatch Plugin vom User Live geändert werden
  • unterstützt Ajax für deinen Shop
  • Echtzeit Produktsuche (Wow!)
  • selbst die Produkt-Detail-Page kann mittels einem visuellen Pagebuilder layoutet werden
  • viele WooCommerce Addons werden unterstützt
  • zusätzlich auch für normale Inhaltsseiten geeignet
  • auch Portfolio-geeignet

 

Enfold – Responsive Multi-Purpose Theme

Das Enfold Theme basiert auf dem Avia Framework, welcher von Kriesi entwickelt wurde. Dieses Responsive Theme erfreut sich großer Beliebtheit. Auf jeden Fall ein Blick wert – denn das Enfold Theme hat einiges zu bieten. Viele Content Elemente, Parallax Scroll Effekte, viele verschiedene Header Layouts sowie ausgereifte Einstellmöglichkeiten bieten dir einen schnellen Einstieg in den eigenen Blog bzw. die eigene Website. Dafür arbeitet Kriesi immer wieder neue Demos aus und hat hier auch schon schöne Theme Demos gestaltet. Deswegen sieht man, dass sich das Theme für viele Anwendungen eignet: Hotel, Medizin, Gesundheit, Sportstudio, Reisen und Lifestyle sind nur einige der vorgefertigten Demos, an denen man sieht, dass dieses Theme extrem vielseitig ist.

  • Responsive Layout
  • viele vorgefertigte Demos erleichtern dir den Einstieg
  • gute Dokumentation
  • schöner und einfacher Drag and Drop Editor
  • viele Videotutorials
  • tolle Slider sind mit diesem Theme möglich
  • WooCommerce, WPML und viele weitere Plugins werden untersützt
  • über 30 PSD-Dateien gibt’s zum Theme dazu
  • Ajax Portfolio möglich

 

Bridge – Creative Multi-Purpose WordPress Theme

Du hast vom Coden keine Ahnung und willst dir auch sonst keine großen Gedanken über dein WordPress Theme im Jahr 2017 machen? Dann solltest du dir das Bridge Theme anschauen. Bei mir haben die CSS-Animationen etwas gehakt – allerdings kommt dieses Theme mit über 200 Demos. Diese kannst du mit einem Klick installieren, deine Bilder einfügen und fertig ist die neue WordPress Website. Hier wird also ein anderer Zugang zum Theme forciert. Dadurch ist es möglich, mit nur wenigen Klicks und keinem Programmieraufwand eine Website aus dem Nix zu zaubern.

  • Schritt-für-Schritt Videotutorials
  • toll animierte Infografik Elemente
  • Autoupdate Funktionalität
  • 1-Klick Demo Installation
  • extremes Responsive Layout
  • extrem viele Menü Layouts
  • sehr viele gute Bewertungen auf Themeforest

 

Jupiter – Multi-Purpose Responsive Theme

Das Jupiter WordPress Template ist extrem flexibel und bietet dir viele Möglichkeiten der Gestaltung. Da das Theme mit über 125 Demos kommt, brauchst du nicht bei 0 anzufangen, sondern kannst dich gleich auf die Inhalte stürzen, statt noch größere Layouts zu entwerfen. Insofern eignet sich dieses Theme besonders für Anfänger – der Demo-Import funktioniert auch bei diesem Theme mit nur wenigen Klicks. Falls du dennoch damit Probleme haben solltest, gibt es auch einige Videotutorials, die dir den Einstieg in die Theme Gestaltung erleichtern. Darüber hinaus gibt es auch viele tolle Inhaltselemente, die man bei anderen Themes nicht findet: Moving Images, iMac Sliders (besonders für Webdesign Referenzen interessant), Überschriften mit Ornamenten, Prozess Schritte sowie tolle Hover Effekte für Bilder. In der Hauptdemo des Themes kann man sich die einzelnen Elemente unter „Elements“ anschauen.

  • innovatives Admin Menü
  • viele Elemente können visuell angepasst werden
  • JavaScript Lazy Loading (besserer Pagespeed)
  • 18 Menu Layouts
  • adaptive Bildauflösung (besonders für Responsive Webdesign interessant)
  • 7 einzigartige Blog Layouts
  • unverwechselbare Edge-Slider

 

Impreza – Retina Responsive WordPress Theme

Mit dem Impreza Theme kann man fast alles umsetzen. Dieser Alleskönner ist dabei einfach zu bedienen und gleichzeitig extrem vielseitig. Während das Theme bereits seit 4 Jahren am Theme Markt besteht, wurde es immer weiter entwickelt und wartet mit einzigartigen Features wie zum Beispiel dem Header Layout Builder. Dadurch kannst du jeden Header (also jedes Menü) visuell zusammen klicken, den du dir vorstellen kannst. Zusätzlich bietet das Impreza Theme eine kostenlose Testumgebung an. Dieser Service ist einzigartig und ermöglicht dir einen unverbindlichen Test des Impreza Themes. Aber auch die Gestaltung und Animationen der einzelnen Shortcodes sind mit viel Liebe zum Detail geschehen und machen dein WordPress Projekt mit Impreza zum Hingucker.

  • viele Demos: Restaurant Theme, Fotografie Theme, Minimal Shop Theme, Onepager
  • einzigartiger Headerbuilder erlaubt dir die visuelle Erstellung deines eigenen Headers
  • viele toll designte Details machen das Theme zum Hingucker
  • Visual Composer, Visual Compoerser Addons und Slider Revolution gibt es gratis dazu
  • WPML und WooCommerce wird unterstützt
  • 17 Portfolio Stile
  • 6 verschiedene Blog Layouts
  • tolle CSS3 Animationen
  • Parallax Hintergründe

 

Massive Dynamic – WordPress Website Builder

Zugegeben: Viele WordPress Themes 2017 bieten meist gleiche oder ähnliche Features. Das Massive Dynamic Theme versucht einen anderen Weg zu gehen. Deshalb liegt der Fokus dieses Theme nicht auf den einzelnen Inhaltselementen, sondern auf dem Pagebuilder. Dieser ist absolut visuell und macht es gerade für visuelle Webdesigner besonders einfach, tolle Webdesign Layouts in nur wenigen Minuten zusammen zu klicken. Und damit diese Website auf dem Smartphone auch gut aussieht, gibt es auch ein tolles Tool zum Optimieren deines Responsive Webdesigns. Mit diesem Tool kannst du dir direkt anzeigen lassen, wie das aktuelle Layout auf dem Smartphone oder Tablet aussehen würde. Das Massive Dynamic Theme ist auf jeden Fall ein Blick wert, da es versucht, die WordPress Theme Szene durch einen innovativen Ansatz zu revolutionieren.

  • viele Premium Plugins gibt es beim Kauf dazu
  • revolutionärer Website Builder ermöglicht das visuelle Erstellen von WordPress Sites
  • über 50 vorgefertigte Demos
  • der Header kann ebenfalls visuell bearbeitet werden
  • besonders für Künstler und Designer geeignet (tolle Portfolio Funktionen)
  • über 700 Google Fonts

 

Hestia Pro – Design Theme for Startups

In Zeiten, in denen die einzelnen WordPress Themes immer gleicher werden, ist dieses WordPress Template eine Ausnahme. Wenngleich ich den Schatten und die ganzen Contentboxen an manchen Stellen vielleicht zu viel finde, sind solche Webdesign Layouts doch eine Entspannung für’s Auge in Zeiten des Flatdesigns. Insofern fällt hier das Webdesign etwas raus und wirkt durch die Altbackenheit wieder schön frisch. Das Theme ist brandneu – die Entwickler (Themeisle) sind jedoch schon sehr erfahren. Insofern sollte man sich dieses Theme anschauen, wenn man genug von klaren Kanten, Flatdesign und minmalen Buttons hat.

  • einige Elemente können in Echtzeit angepasst werden
  • vor dem Kauf ist ein Blick ins Backend möglich
  • WooCommerce wird unterstützt
  • Responsive und mächtige Megamenü Funktion
  • sehr guter Support (Themeisle Entwickler)

 

Werkstatt – Creative Portfolio Theme

Werkstatt ist ein innovatives und responsives WordPress Theme. Darüber hinaus eignet es sich besonders für Portfolios – ganz gleich, ob Fotografen, Designer oder Künstler. Mit Werkstatt hast du das optimale Theme gefunden, um deine Arbeiten und Werke zu präsentieren. Natürlich eignet sich das Theme auch zur Präsentation von Unternehmen. Zudem bietet das Theme eine sehr ausgereifte und schöne Typografie. Weißraum und Schrift verbinden sich hier zu einem tollen, minimalistischen Website-Erlebnis. Dabei zelebriert Werkstatt nicht den Minimalismus (wie einige andere Themes), sondern gibt dem Inhalt und den Bildern Platz zum Atmen und macht zudem auch die Anwendung von breitflächigen Fotos und Bildern möglich. Besonders schön sind auch die Blog Layouts und das Menü. Desweiteren sind auch die flüssigen Animationen sehr ausgereift und haben einen tollen Flow.

  • unterstützt WooCommerce
  • tolle Portfoliofunktionen machen es besonders für Freelancer interessant
  • 14 (!) verschiedene Blog Layouts
  • unterstützt Adobe Type Kit (und natürlich Google Fonts)
  • viele verschiedene (und ausgereifte) Menü Layouts
  • über 730 animierte Icons
  • mit PSD Files
  • brandneues Theme
  • tolles Design

 

X – The WordPress Theme 2017

Das X Theme ist natürlich nicht neu und dürfte sicherlich auch schon aus vielen anderen WordPress Theme Sammlungen bekannt sein. Dennoch habe ich es in die Liste der besten WordPress Themes 2017 mit aufgenommen. Die Entwickler haben dieses Theme seit vier Jahren weiter entwickelt und auch die Verkausfzahlen des Themes sprechen eine deutliche Sprache. Zudem gibt es beim Kauf des Themes unzählige Premium Plugins dazu. Viele Demos sorgen dafür, dass du nicht bei 0 anfangen musst und die extreme Flexibiltät des X Themes macht es zum Allzweckwerkzeug, wenn es darum geht, tolle WordPress Websites zu erstellen. Zudem gibt es Themen Demos, die es besonders einfach machen eine WordPress Website für eine bestimmte Branche zu bauen. Bildung, Spa, Restaurant und Agentur sind nur einige der Themenbereiche, die mit diesem Theme abgedeckt werden können.

  • Cornerstone Pagebuilder integriert
  • extrem viele Möglichkeiten der Anpassung
  • Onepager ebenfalls möglich
  • Responsive Webdesign wird hier durch fluides Webdesign erreicht
  • WooCommerce und WPML werden unterstützt
  • alle Demos auch als PSD vorhanden
  • 1-Klick Demodaten Import
  • automatische Themeupdates

 

You – Multi-Purpose Responsive WordPress Theme

Das You Theme bietet im Jahr 2017 alles was du brauchst, um eine tolle WordPress Website zu erstellen. Desweiteren hat es einige Features, die über normale Templates hinausgehen. Schon die Demo Vorlagen zeigen, wie mächtig dieses Theme ist. Ob Landing Page, Online Shop oder Fotografen-Portfolio – mit You hast du ein mächtiges Werkzeug für tolle Layouts. Obendrein sind die einzelnen Inhaltselemente zusätzlich schön designed. Ferner gibt es tolle 3D Single Pages, die sich besonders für Scrollytelling eignen und dir zudem eine tolle Seitenstruktur ermöglichen. Ebenso eignen sich die Flexishapes für umwerfende Webdesigns und zeigen die Kreativität dieses Themes. Entsprechend toll ist auch die Typografie, die durch das Typewriter Feature Texte interaktiv machen kann. Obligatorisch sind die schönen CSS Animationen, Hover-Effekte und die Einbindung von Audio und Video in das Theme.

  • schöne 3D Carousels
  • sehr schnelle Ladezeiten des Themes
  • über 10 vorgefertigte Demos für viele verschiedene Nischen
  • tolle Features (Flexishapes, Typewriter und viele andere)
  • Preistabellen sind bereits in das Theme integriert
  • vieles kann visuell in Echtzeit angepasst werden
  • WooCommerce und WPML kompatibel
  • tolle Animationen

 

FatMoon – Creative & Photography Multi-Purpose Theme

Besonders die einzelnen Content Elemente können beim FatMoon Theme überzeugen. Dazu kommt noch die sehr schöne und ausgereifte Typografie der Demo Vorlagen. Dabei ist die Bedienung dieses Theme mittels des Visual Composers sehr intuitv und mit über 90 Elementen auch für viele Andwendungen geeignet. Dabei sind besonders die schönen Scrolleffekte zu erwähnen, die dieses Theme (und damit eure WordPress Website) zum Hingucker machen. Zudem bleibt durch den vielen Weißraum auch Platz zum Atmen für den Content. Desweiteren ist auch der Einsatz repsonsiver, großer Fotografie möglich, die einen schönen Kontrast zum Text mit dem Weißraum bietet. Das FatMoon Theme kommt mit allem was ein gutes Theme braucht: Tolle Slider, Parallax Scrolling, treffende Icons, verschiedene schöne Portfolio Layouts und natürlich coole Blog Styles.

  • über 40 verschiedene Demo Vorlagen aus unterschiedlichen Nischen
  • 15 verschiedene Header Layouts
  • Onepager mit Sticky und klassischer Navigation
  • Integrierter In Bearbeitung-Modus
  • tolle Echtzeit Ajax-Suchfunktion
  • WooCommerce und WPML werden unterstützt

 

Oshine – Creative Multi-Purpose WordPress Theme

Oshine ist ein tolles und vielfältiges WordPress Theme, das jedes Portfolio verbessern kann. Es ist extrem anpassbar und kann flexibel per Mausklick gestylt werden. Zudem gibt es bei diesem WordPress Theme noch über 18 Demos dazu – damit der Einstieg unkompliziert erfolgt. Oshine erfreut sich dabei im Internet größter Beliebtheit und wurde von einigen größeren Blogs zum besten Portfolio- und Fotografie Theme gewählt. Bei dem Layout des Themes kein Wunder: Hier wurde viel Wert auf die Details gelegt und so ist Oshine ein cleanes, streamline und modernes Theme, dass deine Kunden bestimmt beeindrucken wird. Mit dem Page Builder und den vielen Features kannst du einzigartige Websites mit Oshine bauen, die von Hause aus schon mit einer tollen Typografie und vielen tollen CSS Animationen kommen. Beeindruckend sind zusätzlich noch die Theme Options, die dir ermöglichen, alles an dem Theme an deine Wünsche anzupassen – wenn du das möchtest.

  • Live Website Builder
  • viele Options zur Anpassung des Themes
  • über 10 verschiedene Header Layouts und fünf verschiedene Menü Layouts
  • sehr viele verschiedene Portfolio Layouts
  • über 50 Shortcodes
  • natürlich mit WooCommerce und WPML-Unterstützung

 

WordPress Themes 2017 Fazit

Das waren die besten WordPress Themes 2017. Ich werde diese Auflistung immer mal wieder updaten, wenn ich über ein besonders erwähnenswertes Theme stoße. Diese Liste ist sicherlich nicht vollständig und ich habe diesmal versucht auch weniger bekannte Themes mit aufzunehmen, da man die typischen Platzhirsche wie das „BeTheme“, das „Avada Theme“, und das „The7 Theme“ auf jeder WordPress Theme Site findet. Diesmal habe ich bei den besten WordPress Themes 2017 versucht auch ein paar Newcomer vorzustelllen, die mit innovativen Ansätzen versuchen, die etwas festgefahrene WordPress Theme Szene zu revolutionieren. Sonst würde diese WordPress Theme List genauso aussehen wie die besten WordPress Themes 2016 – es wird Zeit, auch mal kleineren Entwickler Teams eine Chance zu geben!

Habt ihr Erfahrungen mit anderen WordPress Templates gemacht oder eventuell noch ein Theme, das unbedingt in die Liste sollte? Vielleicht sogar auch ein Newcomer Theme, das mit innovativen oder ausgefallenen Features aufwartet? Dann schreibt eure Meinungen und Anmerkungen in die Kommentare 🙂

  • 4.9/5
  • 15 ratings
15 ratingsX
Very bad!BadHmmmOkeGood!
0%0%0%13.3%86.7%
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.